Wer den Mut hat, neue Wege zu probieren, wird auch neue Ergebnisse ernten. Darin liegt der Schlüssel zu Wachstum und Wohlbefinden.



Hier ein paar Informationen über mich und meine Praxis:


Ursula L Hammer:

Dipl. Betriebswirtin (FH)
Coaching. Gesundheits- und Energieberatung nach EHF, Ganzheitliche Kinesiologie und Neue Homöopathie nach Erich Körbler

       

Geboren 1963, glücklich verheiratet und Mutter von 2 erwachsenen Kindern

Studium der Betriebswirtschaftslehre

Mehrjährige Beschäftigung im In-und Ausland bei einem multinationalen Konzern und einem mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Marketing und Vertrieb

Seit 2000 Selbstständig mit Gintra Beratung und Kinesiologie

Individuelle Einzelberatungen, Begleitung, Organisation und Durchführung von Seminaren

Fortlaufende Weiterbildung in begleitenden naturheilkundlichen Methoden und bewusstseinsschulenden, energieoptimierenden Maßnahmen


Ablauf eines Termines:

Jede Beratung beginnt damit, mit dem Klienten die Ausgangssituation und sein Anliegen genau zu besprechen. Was sind seine Schwierigkeiten, was sind seine Wünsche, Vorstellungen und Ziele?

Mithilfe des sehr sanften Muskeltests und damit dem eigenen Biofeedback des Klienten wird anschließend das im Moment anstehende Thema genauer definiert und die damit verbundenen Zusammenhänge herausgearbeitet. Da auch der individuelle Lösungsweg mit dem eigenen Körperfeedback angezeigt wird, kann die Aktivierung der Selbstheilungskräfte in harmonischer und  passender Form angestoßen werden. Wichtig dabei ist die Hinführung zum Verständnis der Zusammenhänge und die Bewusstmachung von  Lösungsmöglichkeiten, damit der Klient nach und nach seine Zukunft freier gestalten und seine Potenziale besser und kraftvoller leben  kann.


Einige Antworten auf häufig gestellte Fragen: 

Wie lange dauert ein Termin?

Ein Einzeltermin dauert meist ca. eine Stunde.  

Gibt es eine Altersbeschränkung um einem Gintra-Termin wahrzunehmen?

Nein, es gibt keine, aber natürlich werden bei der Arbeit das Alter, die Situation, die Erwartungen und Möglichkeiten berücksichtigt und dementsprechend darauf eingegangen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist in jedem Fall, dass der Klient sich aktiv und bewußt dazu entscheidet. Bei sehr kleinen Kindern kann diese Entscheidung von den Eltern übernommen werden. Sind die Kinder zu klein um selbst mitzumachen, können sie von den Eltern / der Bezugsperson vertreten werden.

Kleinkinder, Schüler, Singles, Eltern, Berufstätige, Menschen im Ruhestand  - jeder bringt seine eigene Individualität, Situation und Erwartung in das Gespräch ein und erfährt mit der Unterstützung seines eigenen Körperfeedbacks mehr Klarheit, Balance, Stärke und Bewusstsein für den weiteren Lösungsweg. 

Kann auch mit Tieren gearbeitet werden?

Ja, diese reagieren meist sehr schnell und es sind erstaunliche Ergebnisse möglich. Hierbei werden über die Bezugsperson kinesiologisch eventuelle Blockaden und mögliche Lösungen ausgetestet.    

Gibt es Themen, die bei der Arbeit mit Gintra ausgeschlossen sind?      

Im Grunde genommen nein, denn die Arbeit dient dem Ziel, das individuelle innere und äußere Gleichgewicht zu fördern, das bedeutet die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Gintra ist eine begleitende Methode und es ist zu beachten, dass Gintra kein Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung ist. Der Arzt ist in diesen Dingen Hauptansprechpartner. Bei der Einnahme von stärkeren  Psychopharmaka ist von der Arbeit mit Gintra abzusehen.   

Wieviele Termine sind erforderlich?

Das bestimmen Sie immer selbst.

Manche Themen können schon mit einem Termin in die Lösung kommen, bei anderen Themen wird ein Lösungsprozess angestoßen, der einige Zeit benötigt. In diesen Fällen ist ein anschließender Termin (meist nach 3 Wochen) sehr sinnvoll. Das kann man sich dann wie den Abbau von mehreren Schichten vorstellen, die wir uns im Laufe des Lebens so "angehäuft" haben und die dann auch wieder in harmonischer Geschwindigkeit aufgelöst werden müssen um an die tatsächliche "Wurzel" der blockierten Thematik zu gelangen und sie wieder in den Fluss zu bringen. 

Gerne kommen die Klienten auch präventiv, d.h. zur frühzeitigen Unterstützung und Klärung der immer mal wieder entstehenden Ungleichgewichte (manche nennen es Spaßeshalber  "zum TÜV"), denn sie spüren genau "sind sie  in Balance und Klarheit, können sie ihre Potenziale besser ausschöpfen,  ihr Leben in ihrem  Sinne leichter gestalten, Gesundheit und Wohlbefinden erfahren".   

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Da mit Gintra keinerlei ärztliche Diagnosen und Behandlungen durchgeführt werden, sondern der Klient auf seinem Lebensweg begleitet und unterstützt wird, werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen.